erste Babyjahr, Baby 1. Jahr

Baby Fremdeln – wenn das Baby fremdelt

Das Fremdeln bei Babys ist eine schwere Phase. Am Anfang wird Ihr Baby jeden mit einem Lächeln begrüßen und nicht fremdeln. Ab ca. 5-7 Monaten wird es jedoch langsam beginnen, zwischen Eltern und Dritten zu unterscheiden. Das Baby Fremdeln beginnt!

Das Fremdeln ist oft ein schwieriger Moment, wenn Sie mit anderen Menschen in Kontakt geraten und diese mit bester Absicht auf Ihr Baby zustürmen.

Auf der anderen Seite ist das Baby Fremdeln aber auch ein befriedigendes Gefühl für Eltern, wenn Ihr Baby Ihnen mit dem Fremdeln deutlich macht, dass Sie die Bezugspersonen und der sichere Hafen für es bedeuten.

 

Fremdeln und Vertrautheit

Fremdeln bei Babys ist ganz normal. Jedes Baby wird sich ab einem bestimmten Zeitpunkt, den „unbekannten“ Gegenüber erst einmal anschauen wollen und fremdeln. Ihr Baby verschafft sich somit eine ausreichende Vertrautheit, bevor es sich darauf einlässt, mit jemand anderem als den Eltern zu spielen. Das Fremdeln gehört somit zu der natürlichen Entwicklung Ihres Babys.

Seien Sie daher nicht überrascht, wenn Ihr Baby zu fremdeln beginnt und losschreit, sollte eine dritte Person bzw. Ihr Freund oder Verwandter sich zu schnell und abrupt auf Ihr Baby zubewegen. Und wenn Ihr Bekannter in der Phase des Fremdelns dann auch noch trösten möchte, macht er die Situation vielleicht noch schlimmer und Ihr Baby wird noch lauter schreien. Das Fremdeln ist für Babys ganz normal und sollte Sie nicht beunruhigen.

Sie sind der Mittelpunkt für Ihr Baby! Ist fremdeln angesagt, bieten Sie Ihrem Baby den notwendigen Halt, damit es sich sicher fühlt. Sprechen Sie das Fremdeln nur offen gegenüber Ihrem Besuch an, damit dieser versteht, dass er sich nicht direkt auf das Baby stürzen soll.

Lassen Sie Ihr Baby ruhig fremdeln und Vertrauen gewinnen, dann wird es schnell aufhören zu fremdeln und Ihrem Besuch im späteren auch das ersehnte Lächeln schenken.

 

Ihre Geschichten zum Thema Fremdeln

Wann hat Ihr Baby zum ersten Mal gefremdelt und wie lange hat das Fremdeln gedauert? Was haben in dieser Phase gelernt? Schreiben Sie uns und anderen Eltern Ihre Erfahrungen.