erste Babyjahr, Baby 1. Jahr

Das erste Jahr mit Ihrem Baby, ganz im Einklang

Eltern sind stolz auf ihr Baby. Und dieses Elternglück bringen Eltern auch zum Ausdruck!

Sicherlich haben Sie schon mal Paare in ihrem Elternglück sagen hören: „Wir könnten unser Baby rund um die Uhr nur anschauen, ohne davon müde zu werden.“

Und so empfinden viele Eltern… In den ersten Stunden, Tagen und dann auch Wochen und Monaten sind Eltern einfach davon erfüllt, ihr Baby zu betrachten! Wahres Elternglück eben.

Als Eltern verfolgen Sie mit Spannung, wie sich Ihr Baby entwickelt. Von der Entwicklung der Reflexe bis hin zum

Laufen Ihres Babys, sie wollen als fürsorgliche Eltern nichts verpassen und genießen Ihr Elternglück in vollen Zügen.

Und wie fühlt ein Baby gegenüber seinen Eltern?

un, auch ein Baby wird wissen, wer die Eltern sind. In den ersten Stunden seines Lebens wird es die bekannten Herztöne an Mamas Brust hören und Mama und Papa als seine Eltern binnen weniger Tage auch am Geruch wiedererkennen.

Babys brauchen Ihre Eltern!

Eltern werden von ihrem Baby der Geborgenheit und Liebe wegen gebraucht, aber auch im alltäglichen Leben ist der Beistand der Eltern wichtig. Babys sind anfangs hilflos und zu 100 Prozent auf ihre Eltern angewiesen.

Zeigen Sie Ihrem Baby, dass Sie für es da sind, das fördert die Eltern-Kind-Beziehung und das Sicherheitsgefühl. Finden Sie gemeinsam mit Ihrem Baby einen Rhythmus und stellen Sie sich darauf ein, dass sich dieser öfter ändern wird. Eins ist jedoch sicher: ein Baby weiß, wann es etwas möchte. Schnell bekommen Eltern ein Gefühl dafür, wann es Zeit ist, das Baby zu stillen, es Baby müde wird oder nur Wärme und Nähe sucht. Der Klang des Schreiens wird es Ihnen verraten.

 

Lernen Sie sich kennen, Eltern und Baby. Wie? Zum Beispiel indem Sie als Eltern Ihre Wange an seine schmiegen, Ihr Baby wickeln oder massieren. Ihr Baby fühlt Ihre Haut und spürt wer Sie sind: nämlich die überglücklichen Eltern!
Aktuelle Berichte auf filura:

Baby Krabbeln – Ab wann Babys krabbeln und worauf Sie achten sollten