Rund ums Baby und Kinder

Die richtige Babypflege ist wichtig

Zum richtigen Babypflege zählen insbesondere die Gesichts- und Hautpflege. Aber auch das Baden und die Babymassage zählen zu der Babypflege.

 

Babypflege: Gesichts- und Hautpflege

Für die Babypflege sollten Sie immer einen frischen Waschlappen verwenden. Beginnen Sie bei der Gesichtspflege mit den Augen. Bei der Pflege der Augen, sollten Sie bei Ihrem Baby immer von außen nach innen waschen.

Bei der Babypflege sind insbesondere Wattestäbchen tabu, wenn Sie Nase und Ohren bei Ihrem Baby reinigen. Die Gefahr Ihr Baby bei der Babypflege mit Wattestäbchen zu verletzten, ist nämlich recht hoch. Verwenden Sie daher zur Babypflege Watteröllchen, die in abgekochtes Wasser oder Hautöl getränkt werden. Sie müssen jedoch bei der Babypflege darauf achten, dass Sie das Watteröllchen nicht zu weit in die Nase schieben, da sonst Öl in die Atemwege Ihres Babys gelangen kann. Auch bei der Pflege des Ohrs ist darauf zu achten, dass Sie Ohrenschmalz nicht zu weit in das Ohr Ihres Babys schieben. Sie verschließen sonst den Gehörgang. Achten Sie daher bei der Babypflege darauf, dass Sie Ohr und Nase ganz behutsam reinigen.

 

Nägel schneiden gehört zur Babypflege

In den ersten 4 Wochen der Babypflege werden in der Regel keine Nägel beim Baby geschnitten, da die Nägel sehr weich sind und sich selbst abschilfern. Wenn Ihr Baby aber erst einmal etwas älter ist, gehört die Nagelpflege zur regelmäßigen Babypflege, da sich Ihr Kind sonst kratzt und verletzten kann. Achten Sie bei der Babypflge bzw. Nagelpflege darauf, dass Sie einen festen Griff haben und Sie Ihr Baby beim Schneiden der Nägel nicht verletzten. Oft ist es ein guter Rat, diese Form der Babypflege vorzunehmen, wenn Ihr Baby schläft.

 

Babypflege, auch das Wickeln gehört dazu!

Wenn Sie Ihr Baby wickeln, sollten Sie zur Babypflege nicht unbedingt Feuchttücher verwenden. Wenn doch sollten Sie auf parfümierte Feuchttücher bei der Babypflege verzichten, da diese einen öligen Film auf der Haut hinterlassen können. Grundsätzlich gilt, dass Sie im Rahmen der Babypflege Ihr Baby nach jeder Mahlzeit wickeln sollten und natürlich auch dann, wenn Ihr Baby sich meldet. Den genauen Rhythmus werden Sie als Mutter schon mit Ihrem Baby finden.

Zur Babypflege verwenden Sie am besten einen feuchten lauwarmen Waschlappen. Nach der Babypflege sollte die Baby Windel nicht allzu fest von Ihnen verschlossen werden. Achten Sie bei der Babypflege darauf, dass Sie zwei Finger Abstand zwischen Bauch und Windel lassen, damit Ihr Baby noch gut atmen kann. Bevor Sie die Windel schliessen, sollte die Haut im Windelbereich unbedingt trocken sein.

Erfahren Sie mehr zur Babypflege in unseren Themenbeiträgen. So zählen zur Babypflege mitunter Baby Cremes und die richtige Behandlung des Baby Nabels.