Rund ums Baby und Kinder

Baby Wickeln

Ihr Baby muss mehrmals am Tag von Ihnen gewickelt werden. Sie sollten Ihr Baby immer dann wickeln, wenn seine Windel „voll“ ist, da Sie sonst riskieren, dass Ihr Baby einen wunden Po bekommt. Wickeln Sie Ihr Baby also nach Möglichkeit direkt nach jedem Stuhlgang. Durchschnittlich sollte ein Baby 6-10 Mal am Tag gewickelt werden (in den ersten Monaten bis zu 10 Mal, später, wenn ihr Baby nachts durchschläft, ca. 5-7 Mal).

 

Rund ums Baby Wickeln

Das Baby Wickeln ist auf den ersten Blick einfacher als vermutet. Wenn es dann aber soweit ist, stellen viele Eltern fest, dass das Baby Wickeln viele Punkte umfasst, die berücksichtigt sein müssen.

So stellt sich zum Beispiel die Frage, wie Sie Ihr Baby richtig wickeln und welche Utensilien Sie dafür brauchen. Beim Wickeln betreffen die benötigten Utensilien nicht nur die Frage um Wegwerfwindeln oder Stoffwindeln, sondern auch die richtige Creme für den Baby Po und den obligatorischen Heizstrahler, damit Ihr Baby nicht friert, wenn Sie es wickeln.

Das Baby Wickeln ist aber nicht nur ein „notgedrungenes“ Erfordernis, es ist ebenso ein besonderer Moment, indem Eltern und Baby sich näher kommen und die Eltern-Kind-Beziehung stärken. Beschäftigen Sie sich daher etwas intensiver mit dem Thema Baby Wickeln und machen Sie sich mit den Techniken und den Wickel-Utensilien vertraut.

 

filura informiert Sie nachfolgend über interessante Punkte rund um das Thema Baby Wickeln:

– Richtiges Baby Wickeln: unsere Wickelanleitung.
– Baby Windeln: Welche unterschiedlichen Windeln und Größen es gibt.
– Was beim Baby Wickeln für Stoffwindeln spricht.
Wegwerfwindeln sind teuerer, haben aber Vorteile.
– Worauf Sie bei der Pflege (unter anderem beim Baby Wickeln) achten sollten.
– Wie Sie einen wunden Po behandeln können.
– Wie der Wickelplatz ausgestattet sein sollte.