Schwangerschaft, SSW, Schwangerschaftstrimester

Die 10. Schwangerschaftswoche, Wissenswertes zur 10. SSW

In der 10. Schwangerschaftswoche ist das Baby nun ungefähr 3 cm groß und wiegt ca. 5 Gramm. Der Bewegungsdrang des Babys ist in der 10. Schwangerschaftswoche jetzt nicht mehr zu übersehen. Zumindest bei der Ultraschall-Untersuchung. Dass Sie Ihr Baby selbst spüren, ist in der 10. SSW noch viel zu früh.

 

Das Baby in der 10. Schwangerschaftswoche

Was bereits in den Wochen zuvor an körperlicher Entwicklung stattgefunden hat, geht auch in der 10. Schwangerschaftswoche ungebremst weiter. Die Hände und Füße des Babys werden immer besser erkennbar, und die einzelnen Finger werden allmählich sichtbar. Nachdem sich die Arme und Beine entwickelt haben, sind in der 10. Schwangerschaftswoche auch die Ellbogen und Knie ausgebildet. Die Schwimmhäute, welche die Zehen des Babys noch verbinden, beginnen gegen Ende der 10. Schwangerschaftswoche zu verschwinden.

Faszinierend aber wahr, gegen Ende der 10. SSW ist das Gesicht eines Babys sehr weit entwickelt. Nachdem sich zuvor bereits Nase und Augenlider entwickelt haben, sind jetzt auch die Lippen, die Augen, die Ohren und die gesamte Nase des Babys deutlich zu erkennen. Der Kopf des Babys ist in der 10. Schwangerschaftswoche immer noch deutlich größer als der Rest des Körpers. In den Folgewochen wird sich das ändern und der Körper immer mehr Platz in der prallgefüllten Fruchtblase in Anspruch nehmen. Denn die Organe des Babys, wie Herz, Lunge, Darm oder Leber sind in der 10. Schwangerschaftswoche vollständig angelegt und reifen von Tag zu Tag mehr, bis sie ihre Funktion in endgültigem Umfang übernehmen werden. In der 10. SSW verschließen sich nun auch die Augen, die bisher offen waren, indem die Augenlider mit einander verkleben.

 

Ihr Körper in der 10. Schwangerschaftswoche

Die Phase der Übelkeit ist mit Ende der 10. Schwangerschaftswoche endlich überstanden. Zumindest bei den meisten Schwangeren. Müdigkeit und Stress können aber weiterhin eine Rolle spielen und werdende Mütter sollten daher ausreichend Ruhe und Kraft tanken. Durch die geförderte Durchblutung können sich viele Schwangere in der 10. SSW über eine straffere Haut freuen. Andere hingegen werden ab der 10. Schwangerschaftswoche aufgrund des erhöhten Östrogenspiegel von Pickeln und Mitessern heimgesucht. Aber keine Panik, nach der Geburt normalisiert sich alles wieder, sei es das Gewicht, die Haare oder auch die Haut.

Wenn die Hose zwickt, dann kann es daran liegen, dass Sie schon in der 10. SSW zunehmen, aber auch Probleme mit der Verdauung haben können. Die Gebärmutter ist fleißig am wachsen und Verstopfung ist ein typisches Problem bei Schwangeren (bis hin zur 12. Schwangerschaftswoche). Achten Sie weiter auf Ihre Ernährung und verzichten Sie zwingend auf Zigaretten und Alkohol. Ihr Baby ist in der 10. SSW und über die gesamte Schwangerschaft in einem Entwicklungsprozess, den Sie durch ein ungesundes Leben unnötig behindern. Gehen Sie spazieren und tanken Sie Luft. Wenn Sie Sport treiben wollen, stimmen Sie sich mit dem Frauenarzt ab, was in der 10. Schwangerschaftswoche und darüber hinaus erlaubt ist.

So geht es weiter: die 11. Schwangerschaftswoche