Schwangerschaft, SSW, Schwangerschaftstrimester

Die 12. Schwangerschaftswoche, Wissenswertes zur 12. SSW

In der 12. Schwangerschaftswoche ist es geschafft. Werdende Mütter können sich dann darüber freuen, dass sie die kritischste Phase überstanden haben. Ab der 12. SSW ist das erhöhte Risiko für Fehlgeburten und Schwangerschaftsabbrüche vorbei.

 

Das Baby in der 12. Schwangerschaftswoche

Das Baby ist in der 12. Schwangerschaftswoche jetzt ungefähr 5 cm groß und wiegt etwas mehr als 15 Gramm. Gegen Ende der 12. SSW wird es noch einige Gramm an Gewicht zulegen. Auch wenn der Kopf des Babys immer noch überproportional größer als der Rest des Körpers ist, verlangsamt sich diese Entwicklung ab der 12. Schwangerschaftswoche. Ab jetzt holt der Rest des Körpers auf und stellt die richtigen Proportionen sicher. Das Baby ist weiter in der Fruchtblase quietsch fidel und lässt sich von seinen Reflexen treiben, denn bewusst gesteuerte Bewegungen finden in der 12. Schwangerschaftswoche noch nicht statt. Das Baby kann mittlerweile auch eine Faust bilden und erfreut sich über die ersten Haare, die ihm wachsen.

Neben der körperlichen Reife in der 12. Schwangerschaftswoche, geht die Entwicklung auf anderen Ebenen munter weiter. Das Baby kann jetzt schlucken und probiert sich tapfer am Fruchtwasser aus. Auch beginnt Ihr Baby die ersten Atemübungen, ohne wirklich zu atmen. Neben dem Schluckauf kann es nämlich schon Gähnen. Ab der 12. Schwangerschaftswoche übernimmt dann auch die Plazenta die Ernährung und Sauerstoffzufuhr des Babys. Bis zu diesem Zeitpunkt stand der Dottersack noch in der Pflicht.

 

Ihr Körper in der 12. Schwangerschaftswoche

Wenn Sie sich in der 12. Schwangerschaftswoche noch sehr müde und vielleicht manchmal überfordert fühlen, sollten Sie abschalten. Finden Sie Ruhe, das tut auch Ihrem Baby gut. Freuen Sie sich darüber, dass Sie nun soweit sind, dass das Fehlgeburt-Risiko auf wenige Prozent gesunken ist. Die Hormone einer schwangeren Frau haben sich in der 12. SSw allmählich eingependelt und die äußeren Zeichen der Schwangerschaft stehen nun bevor. Die Gebärmutter braucht ab der 12. SSW nun immer mehr Platz, was dem persönlichen Umfeld einer Schwangeren nicht mehr länger entgehen wird.

Die Schwangerschaftsübelkeit sollte mit Ende der 12. Schwangerschaftswoche auch kein Thema mehr sein. Vielmehr kann Sodbrennen ab der 12. SSW stören oder auch schon längst eingesetzt haben. Wichtig ist, niemals eigenmächtig zu irgendwelchen Medikamenten zu greifen. In der Schwangerschaft sollte dies stets in Rücksprache mit dem Frauenarzt geschehen.

Die Schilddrüse der werdenden Mutter wird mit der 12. Schwangerschaftswoche wesentlich aktiver. Mit ein Grund, weshalb Sie vielleicht etwas gereizter als sonst reagieren. Es ist jetzt wichtig, dass Schwangere die richtige Ernährung mit dem Frauenarzt abstimmen. Durch die erhöhte Aktivität der Schilddrüse wird dem Körper nämlich Jod entzogen, den der Körper zwingend benötigt. Den entsprechenden Jodverlust müssen Sie über eine gesunde Ernährung ausgleichen.

So geht es weiter: die 13. Schwangerschaftswoche